Kostenlos beraten lassen!
04021107660 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Hallesche BKK VBU Gruppentarif – zbKVA-K

  • Unterbringung im 1 bzw. 2 Bettzimmer
  • wahlärztliche Leistungen
  • keine Gesundheitsfragen
  • spezieller Gruppentarif nur für BKK VBU-Mitglieder

Hallesche Krankenhauszusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen

So funktioniert der Abschluss der Zusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen

Bei der HALLESCHE zbKVA-KI handelt es sich um eine Gruppen-Zusatzversicherung, die ganz speziell nur für Mitglieder bestimmter Krankenkassen abschließbar ist.
Eine Krankenkasse wäre z.B. die BKK VBU, aber auch die MHPLUS wäre eine Möglichkeit.
Die Antragsunterlagen für die stationäre Zusatzversicherung, inkl. Wechselunterlagen der Krankenkasse erhalten Sie über unseren Vergleichsrechner

Auch bei einem späteren Wechsel der Krankenkasse können Sie die HALLESCHE Krankenhauszusatzversicherung beibehalten bzw. würde diese dann in einen Einzeltarif umgestellt werden, der Beitrag wäre dann ein wenig höher, es fällt aber auch hier keine neue Gesundheitsprüfung an.

Besonderheiten – für wen dieser Tarif geeignet ist

Neben der HALLESCHE Krankenhauszusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen gäbe es auch noch den Tarif DKV UZ1:/DKV-UZ1-UZ2-635/, welcher unabhängig einer Krankenkasse immer ohne Gesundheitsprüfung abschließbar wäre. Dort sind allerdings im Gegensatz zur HALLESCHE keine wahlärztlichen Leistungen eingeschlossen.
Allerdings sind bei der HALLESCHE diverse Vorerkrankungen, die bei Antragstellung bereits bestanden grundsätzlich ausgeschlossen, was bei DKV UZ1 nicht der Fall wäre.

Sinn macht die HALLESCHE also nur dann, wenn Sie nicht an einer der betreffenden Vorerkrankungen aus der Liste leiden, bzw. wenn diese Erkrankung klar abgrenzbar ist. Beispielsweise würde bei einer laufenden Psychotherapie ein grundsätzlicher Leistungsausschluss für psychische Erkrankungen vereinbart werden, alles andere wäre jedoch bei der HALLESCHE mitversichert.
Bei der Krankenhauszusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen der DKV hingegen würde bei einer laufenden ambulanten Psychotherapie kein Leistungsausschluss gelten, sofern bei Abschluss diesbezüglich keine stationöre Weiterbehandlung bereits angeraten war.

Einige Erkrankungen wie z.B. Hauterkrankungen (z.B. Neurodermitis) tauchen bei der Hallesche hingegen gar nicht in der Ausschluss-Liste auf, insofern wären diese auch mitversichert, selbst wenn eine Diagnose bereits bei Versicherungsbeginn vorlag.
Bei Bluthochdruck, einer Erkrankung, die bei anderen Tarifen problemlos mitversicherbar ist hingegen, wäre die Hallesche nicht zu empfehlen, da diese Vorerkrankung inkl. aller möglichen Folgen (z.B. Herzinfarkt) immer ausgeschlossen wäre.

Wartezeiten

Die allgemeinen Wartezeiten betragen 3 Monate, die besonderen (Schwangerschaft, Psychotherapie) hingegen 8 Monate, bei Unfall gelten keine Wartezeiten.
Zu beachten ist hier, dass zunächst die Krankenkasse zur BKK VBU (oder auch MHPLUS gewechsekt werden muss und hier eine Kündigungfrist der bisherigen Kasse von 2 vollen Kalendermonaten berücksichtigt werden muss.

BKK VBU Mitgliedschaft beantragen

Ansonsten erhalten Sie über unseren Vergleichsrechner alle nötigen Antragsunterlagen auch per Post oder Email zugeschickt.

Ebenfalls exklusiv: Heilrpaktikertarif ohne Gesundheitsfragen

Für BKK VBU Mitglieder gibt es des Weiteren auch noch die Heilpraktikerversicherung ohne Gesundheitsfragen

Ausgezeichnet.org