Kostenlos beraten lassen!
040 - 21 10 76 60 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

DKV KDBE + KDT85

  • 100% Zahnbehandlung (inkl. 2 mal PZR pro Jahr)
  • 85% hochwertiger Zahnersatz (inkl. Implantate,Inlays, Füllungen)
  • 100% Kieferorthopädie (für Kinder und Jugendliche)

Highlights der Tarife DKV KDT85 + KDBE

  • 100% Zahnbehandlung
  • 85% – 90% für hochwertigen Zahnersatz (Bonus bei Kooperationszahnärzten)
  • Freie Wahl des Zahnersatzes (inkl Implantaten, Inlays)
  • 85% für hochwertige Zahnfüllungen
  • bis 100% für Kieferorthopädie (Kinder und Jugendliche; Behandlungsbeginn bis 18 Jahre)
  • 150-200,- prof. Zahnreinigung pro Jahr

ErstinformationDie Fairfekt Versicherungsmakler GmbH ist nur Ihnen als Kunden und keiner Versicherungsgesellschaft verpflichtet.

Kurzbeschreibung DKV Zahnzusatzversicherung

Die DKV Zahnzusatzversicherung ist die die erste Unisex-Zahnzusatzversicherung im Hochleistungssegment. Die Tarife DBT85 und DBE bieten einen umfangreichen Versicherungsschutz im Bereich der Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie. Wie zukünftig alle Zahnzusatzversicherungen, die neu auf den Markt kommen, ist auch die DKV Zahnzusatzversicherung KDT85 + KDBE ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert.
Die Besonderheit an dieser DKV Zahnzusatzversicherung ist, dass sich die Leistungen für Zahnprophylaxe und Zahnersatz noch einmal auf 2 mal 100 Euro p.a. (für die Prof. Zahnreinigung ) bzw auf 90% Erstattung für Zahnersatz erhöhen, sofern Vertragszahnärze der DKV Krankenversicherung aufgesucht werden. Dies ist natürlich kein Muss, führt aber insgesamt zu einer intelligenten Kostensenkung, von der alle Versicherten profitieren.

Leistungen für Zahnbehandlung

Die DKV Zahnzusatzversicherung leistet durch den Tarifbaustein DKV DBE für folgende Zahnbehandlungen:

Professionelle Zahnreinigung

Die Aufwendungen für eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) werden durch die DKV Zahnzusatzversicherung 2 mal pro Jahr erstattet. Der Erstattungssatz beträgt dabei 100% bis zu einem Rechnungsbetrag von 75,- EUR pro PZR. Wird die PZR durch einen mit der DKV Krankenversicherung kooperierenden Zahnarzt durchgeführt, welche es bundesweit gibt, erhöht sich der erstattungsfähige Höchstbetrag je PZR-Anwendung auf 100,- EUR, so dass bis zu 200,- EUR pro Jahr für die Prof. Zahnreinigung durch die DKV Zahnzusatzversicherung erstattungsfähig sind.

Parodontose- und Wurzelbehandlungen

Die DKV Zahnzusatzversicherung erstattet bei Absicherung des Tarifbausteines DKV DBE 100% der Kosten einer Wurzel- oder auch Parodontosebehandlung, in den Fällen, in denen kein Leistungsanspruch gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse besteht. So leistet die gesetzliche Krankenkasse bei Pardontose ab Taschentiefen von 3,5 mm oder mehr, nur bei einer medizinisch notwendigen Zahnbehandlung mit geringeren Taschentiefen würde hier also die DKV Zahnzusatzversicherung leisten.
Parodontosebehandlungen mehr Informationen hier .
Wurzelbehandlungen: mehr Informationen hier .

dentinadhäsive Zahnfüllungen

Hochwertige Zahnfüllungen, z.B. Inlays oder Kunststofffüllungen gelten bei der DKV Zahnzusatzversicherung als Zahnersatz und sind daher durch den Tarifbaustein DT85 mit einem Erstattungssatz von 85% der Rechnung erstattungsfähig.

Arzthonorare werden bis zum Höchstsatz der Gebührenordnung für Zahnärzte erstattet (= 3,5 facher GOZ-Satz), was heutzutage auch Standard bei einer Premium-Zahnzusatzversicherung sein sollte.
Lediglich die Arag Zahnzusatzversicherung, z.B. Arag Z90 Bonus leistet auch über dem 3,5 fachen GOZ-Satz.
Natürlich gilt dies auch für die Bereich Zahnersatz und Kieferorthopädie.

Leistungen für Zahnersatz

Die DKV Zahnzusatzversicherung erstattet über den Tarifbaustein DKV DT85 85% der erstattungsfähigen Aufwendungen für hochwertigen Zahnersatz und Zahnfüllungen.Werden die Zahnersatzmaßnahmen durch bundesweit mit der DKV Krankenversicherung kooperierende Zahnärzte durchgeführt, erhöht sich dieser Erstattungssatz sogar auf 90%. Wird eine Zahnersatzmaßnahme im Rahmen der Regelversorgung durchgeführt, werden 100% der Aufwendungen erstattet.Dieser Fall wird in der Praxis jedoch kaum vorkommen, da in den meisten Fällen auf hochwertigen Zahnersatz, z.B. Keramikverblendungen wert gelegt wird und dies bereits eine andersartige Versorgung darstellt.
Zwar sind hochwertige Zahnersatzformen wie Implantate , Inlays, Kronen, Brücken etc erstattungsfähig, nicht versichert sind laut Bedingungen jedoch z.B. funktionsanalytische Maßnahmen . Ebenso ist die Höhe der erstattungsfähigen Aufwendungen für Material- und Laborkosten im Gegensatz zu anderen Tarifen anderer Versicherer nicht zufriedenstellend geregelt.
Es existiert weder ein Preisverzeichnis für Material- und Laborkosten wie beispielsweise bei der JA dental Zahnzusatzversicherung , noch wird nach der Bundeseinheitlichen Benennungsliste (BEB) geleistet.Vielmehr erstattet die *DKV Zahnzusatzversicherung derartige Kosten nur im Rahmen der Preise, die auch von der gesetzlichen Krankenkasse angesetzt werden.
Dies kann zu teilweise starken Kürzungen bezogen auf den tatsächlichen Rechnungsbetrag führen, wenn höherwertige Materialien verwendet werden sollen.
Wesentlich besser sind diesbezüglich die Leistungen anderer Zahnzusatzversicherungen wie CSS Zahnzusatzversicherung oder auch der Württembergische Zahnzusatzversicherung ,um nur einige zu nennen, die die Material- und Laborkosten nach der BEB – Bundeseinheitlichen Bennennungsliste erstatten. Hier zählt natürlich auch der Grundsatz der Angemessenheit, doch wird bei der DKV Zahnzusatzversicherung eben nur der Kostenanteil der Material- und Laborkosten zum erstattungsfähigen Rechnungsbetrag gerechnet, der auch von der GKV angesetzt wird.
Positiv ist, dass die DKV Zahnzusatzversicherung für die Augmentative Behandlung leistet, was im Zusammenhang mit einer implantologischen Zahnersatzmaßnahme sehr oft von großer Bedeutung ist und ebenso ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor im Rahmen der Gesamtrechnung.

Leistungen für Kieferorthopädie

Die DKV Zahnzusatzversicherung leistet im Rahmen des Tarifbausteins DKV KDBE auch für kieferorthopädische Behandlungen bei Kindern und Jugendlichen, die bei Beginn der Behandlung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
Die DKV Zahnzusatzversicherung DKV KDBE erstattet 100% der Rechnung, allerdings maximal 1.500,- Euro je Versicherungsfall. Angesichts der Kosten von 4.000 bis 5.000 Euro für eine Kieferorthopädische Behandlung, würde die Erstattung der DKV Zahnzusatzversicherung kaum ausreichen in den KIG-Stufen 1-2, in denen kein Leistungsanspruch gegenüber der Krankenkasse besteht, einen nennenswerten Anteil der Gesamtkosten zu erstatten.

Auch wenn sich eine Erstattung von 1500 Euro pro kieferorthopädischer Behandlung recht wenig anhört, da der Tarif auch in den KIG-Stufen 3-5 leistet, wenn eine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse erfolgt.
Mit einer Erstattung von 1500 Euro in diesem Fall sieht die DKV Zahnzusatzversicherung im Vergleich mit anderen Zahntarifen wiederum sehr leistungsfähig aus.
Die Mehrkosten einer KFO-Behandlung, die von der Krankenkasse im Rahmen der Regelversorgung nicht geleistet werden bewegen sich im Rahmen von 1200-2000 Euro, so dass die DKV in diesem viel häufiger als KIG2 vorkommenen Fall durchaus empfehlenswert ist.
Insbesondere, das der Monatsbeitrag bei Kindern bei gerade mal ca. 12 Euro im Monat liegt.

Wartezeiten und Summenbegrenzungen

Die Wartezeit für Zahnbehandlungen (Tarif KDBE) beträgt 3 Monate, für die Erstattung der Professionellen Zahnreinigung hingegen entfällt die Wartezeit bei der DKV Zahnzusatzversicherung. Die besonderen Wartezeiten, welche 8 Monate betragen gelten für Zahnersatz und Kieferorthopädie.
Die besonderen Wartezeiten entfallen bei Unfällen.

Innerhalb der ersten drei Jahre sind die Erstattungsleistungen der DKV Zahnzusatzversicherung KDBE KDT85 wie folgt begrenzt:

  • insgesamt bis zu 500 EUR im ersten Versicherungsjahr,
  • insgesamt bis zu 1.000 EUR im ersten und zweiten Versicherungsjahr,
  • insgesamt bis zu 1.500 EUR in den ersten drei Versicherungsjahren.

Für Kieferorthopädie werden pro Versicherungsfall generell nur 1.500 Euro erstattet.

Besonderheiten und Annahmerichtlinien

Die DKV Zahnzusatzversicherung versichert bei Antragstellung bis zu 3 fehlende nicht ersetzte Zähne mit. Diesbezüglich wäre ein Beitragszuschlag von 4,- EUR je Zahn pro Monat zu entrichten.Im DKV Zahnzusatzversicherung Test schneidet dieser Tarif sehr gut ab.
Interessant ist, dass im Antrag nur nach fehlenden, nicht ersetzten Zähnen gefragt wird, so dass auch Zähne, die durch eine herausnehmbare Prothese ersetzt sind, als Zahnersatz gelten und damit mitversicherbar sind.
Sobald jedoch eine Zahnbehandlung, kieferorthopädische Behandlung oder Zahnersatzmaßnahme angeraten oder beabsichtigt ist, kann der Antrag bei der DKV Zahnzusatzversicherung nicht angenommen werden.
Daher ist die DKV Zahnzusatzversicherung wenn überhaupt, nur etwas für jüngere Antragsteller mit sehr guten Zähnen.
Wer sich nicht sicher ist, ob in der Vergangenheit einmal ärztlich eine Zahnersatzmaßnahme angeraten wurde, sollte lieber auf andere Tarife wie JA dental plus ausweichen, bei denen eine Annahme auch in diesen Fällen problemlos möglich ist und auch eine diesbezüglich versehentlich falsche Angabe nicht zur späteren Kündigung seitens des Versicherers führen kann.

Des Weiteren ist anzumerken, dass die DKV Zahnzusatuversicherung KDBE KDT85 ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert wurde.
Die Beiträge steigen als mit dem Älterwerden unabhängig der zusätzlichen Möglichkeit ausserordentlicher Beitragsanpassungen, die bei jedem Zahntarif egal welcher Kalkulationsarzt gegeben ist.
Für die versicherte Person, die das 9., 19., 29., 39., 49., 59., 69., 79. bzw. das 89. Lebensjahr vollendet, ist ab Beginn des folgenden Kalenderjahres der Beitrag der nächsthöheren Altersgruppe zu zahlen.

Die Beiträge der DKV Zahnzusatzversicherung sind in den Tarifen KDBE und KDT85 als Unisex-Tarife kalkuliert, Männer und Frauen haben also den gleichen Beitrag gemäß ihrers derzeitigen Alters zu entrichten.

Weitere ausführliche Infos zum Tarif

Weitere Infomationen erhalten Sie zur DKV Zahnzusatzversicherung in den DKV Zahnzusatzversicherung FAQ.

Ausgezeichnet.org